Eine Initiative von

Ziele für nachhaltige Entwicklung

Mit den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten: Alle müssen ihren Beitrag leisten. Die Ziele, die in der Agenda 2030 verankert sind, schaffen die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Die Nachhaltigkeitsziele decken ein breites Spektrum an Fragestellungen aus dem Bereich der nachhaltigen Entwicklung ab, darunter Armut, Gesundheit, Bildung, Klimawandel und Umweltzerstörung.

Ziel Nr. 12 für nachhaltige Entwicklung: Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen

Das Nachhaltigkeitsziel Nr. 12 befasst sich mit dem richtigen Gleichgewicht für eine nachhaltige Produktion. Wenn wir Wirtschaftswachstum und nachhaltige Entwicklung in Einklang bringen möchten, müssen wir dringend unseren ökologischen Fußabdruck verkleinern – dies erfordert ein Umdenken der Art und Weise, wie wir Waren und Ressourcen produzieren und verbrauchen. Die Landwirtschaft hat dabei den weltweit größten Wasserbedarf: beinahe 70 Prozent des gesamten für den menschlichen Verbrauch genutzten Trinkwassers gehen in die Bewässerung.

Im Hinblick auf die Nachhaltigkeitsziele möchte Dr. Goodfood nicht nur eine proaktive Gesundheitsvorsorge für die Menschheit, sondern auch für unseren Mutterplaneten fördern.  Dr. Goodfood setzt sich ein für gesundes Obst und Gemüse, das im Einklang mit der Natur nachhaltig angebaut wurde.  Da wir alle Teil eines wertvollen und verwundbaren Ökosystems sind, suchen wir stets nach einer gesunden Win-Win-Lösung, von der Mensch und Natur gleichermaßen profitieren.

Nachhaltiges Entwicklungsziel Nr. 3: Gesundheit und Wohlergehen

Ziel Nr. 3 beschäftigt sich mit Gesundheit und Wohlergehen – denn Gesundheit ist Ziel, Voraussetzung und Ergebnis von nachhaltiger Entwicklung. Zwar wurden in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte bei der Erhöhung der Lebenserwartung und bei der Bekämpfung tödlicher Krankheiten erzielt, dennoch sterben noch immer jeden Tag 16.000 Kleinkinder; sehr viele von ihnen an Krankheiten, die heute vermeidbar sind. Hinzu kommen neue Zivilisationskrankheiten, vor allem in westlichen Gesellschaften. Die Verbesserung der gesundheitlichen Situation aller Menschen jeden Alters ist darum eine der wichtigsten Aufgaben. Mit unserer Kampagne „Dr. Goodfood“ möchten wir die proaktive Gesundheitsvorsorge in den Mittelpunkt stellen - und betonen, dass Krankheiten nicht erst dann bekämpft werden sollten, wenn sie auftreten, sondern dass Vorsorge durch einen gesunden Lebenswandel die beste Medizin ist!

Sie sind hier